Kooperationspartner
Zentrum für Mittelstandsberatung
 
 

Was ist die Potentialanalyse?

Die Potentialanalyse ist ein Diagnoseinstrument für Unternehmen. Sie erfahren mit unserer Potentialanalyse wie und wodurch Sie auch weiterhin im verschärften Wettbewerb bestehen können. Erstmals wird auf breiter Basis ein Diagnosesystem eingesetzt, welches die Insolvenzgefährdung von Unternehmen identifiziert und über den konkreten prozessualen Vergleich die Möglichkeit zur Schließung von Leistungslücken aufzeigen kann.

Benchmarking beschreibt das Bemühen, der “Beste der Besten” zu sein. Das ist auch der eigentliche Kern des Benchmarking – sich mit den Besten zu vergleichen und von ihnen zu lernen. Unternehmen sollen sich auf Grund ihrer unternehmerischen Performance nicht mit dem Ist-Zustand zufrieden geben, sondern vielmehr ununterbrochen im Vergleich mit anderen Unternehmen identifizierte Leistungslücken schliessen wollen.


1. Ihre wirtschaftliche Ist-Situation

Aufnahme Ihrer betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und Prozesse.


2. Auswertung mittels Kennziffernanalyse

Ihre betrieblichen Kennziffern werden mittels einer Kennziffernanalyse ausgewertet und dargestellt.


3. Kennzahlenvergleich

Sie erhalten einen Kennzahlenvergleich mit den Besten und dem Durchschnitt Ihrer Branche.


4. Diskriminanzanalyse

Sie erfahren eine Einschätzung, ob Ihr Unternehmen “gesund” oder “insolvenzgefährdet” ist. Auf einer Skala von 1 bis 10 erfahren Sie, wie es um Ihr Unternehmen steht.


5. Einordnen in ein Cluster

Sie werden anhand der Diskriminanzanalyse und Ihres Betriebstyps in ein Ranking eingeordnet.


6. / 7. Was andere besser machen (Differenz- und Korrelationsanalyse)

Ihre innerbetrieblichen, organisatorischen Prozesse in einzelnen Unternehmensbereichen werden mittels Grafiken transparent und dem Unternehmenserfolg gegenüber gestellt. Sie sehen erstmals, was die Besten machen und wo es sich lohnt einzugreifen.


8. Performanceauswertung

Option zur Schließung von Leistungslücken in den Abläufen der Bereiche Praxisführung und -strategie, Organisation und EDV, Personalmanagement, Rechnungswesen und Controlling sowie Marketing im Vergleich mit anderen Unternehmen.